Abitur Fernstudium Kosten im Überblick

Die Kosten für das Abitur im Fernstudium liegen im Schnitt bei 137,00 Euro im Monat. Jedoch sind die Gesamtkosten abhängig vom zuvor erlangtem Schulabschluss und der damit verbundenen Länge des Lehrgangs.

 Studiendauer  Gesamtkosten
 42 Monate  € 5.754,-
 36 Monate  € 4.932,-
 30 Monate  € 4.110,-

Tipp: Besonders günstig ist das Abitur im Fernstudium im Moment an den folgenden Fernschulen. Detailliertere Informationen zu den Lehrgangsinhalten und den Gesamtkosten, erhältst du in den Studienbroschüren auf den Webseiten der Institute unter:

Was ist in den Kosten enthalten?

Um es auf den Punkt zu bringen: In den monatlichen Kosten ist alles enthalten was du für ein erfolgreiches Bestehen der Abiturprüfung benötigst. Es gibt an den großen Fernschulen keine versteckten Kosten.

  • Betreuung durch deinen Fernlehrer
  • Zugang zum Online Campus
  • sämtliche Studienunterlagen
  • Prüfungsseminare

Kommen noch weitere Kosten auf mich zu?

Die Kosten für den Lehrgang, sind durch die Studiengebühren gedeckt. Einzig für die Fahrten zu den Vorbereitungsseminaren, sowie zur Abiturprüfung musst du selbst aufkommen. Auch eine Übernachtungsmöglichkeit musst du dir selbst suchen. Tipp: Bei Airbnb und der Mitfahrzentrale gibt’s Übernachtungsmöglichkeiten und Mitfahren für wenig Geld.

So kannst du Kosten im Fernstudium sparen!

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Kosten für dein Abitur im Fernstudium zu reduzieren. In erster Linie ist da natürlich der steuerliche Vorteil. Den die Kosten für dein Abitur kannst du, auch als Arbeitnehmer komplett von der Steuer absetzen. So bekommst du am Ende des Jahres eine schöne Rückzahlung vom Staat und musst nur einen kleinen Teil der Kosten selbst tragen.

Förderungen für das Fernstudium durch die Fernschulen

Die Institute gewähren arbeitslosen, Schülern, Rentner oder Schwerbehinderte einen Rabatt über 10 % der Studienkosten. Näheres dazu findest du auf den Seiten der Fernschulen selbst.

BAföG für den Schulabschluss

Wenn du dich für das Abitur im Fernstudium entscheidest, hast du die Möglichkeit, das sogenannte Schüler BAföG zu beantragen. Dieses muss nicht zurückgezahlt werden, ist jedoch abhängig von deiner persönlichen Situation. Zwei wesentliche Voraussetzung sind:

  • du darfst nicht mehr bei deinen Eltern wohnen
  • musst unter 30 Jahre alt sein

Die Bildungschecks & Bildungsgutscheine

Wenn du in NRW wohnst, unterstützt das Land die persönliche Weiterbildung mit bis zu 500,00 Euro. Mehr zu den Bildungschecks findest du hier. Für Arbeitssuchende übernimmt die Agentur für Arbeit unter bestimmten Voraussetzungen die kompletten Studienkosten. Diese Förderung nennt man AZAV, besser bekannt unter dem Begriff der Bildungsgutscheine. Bei Lehrgängen die nach AZAV zertifiziert sind, übernimmt die Bundesagentur für Arbeit die Kosten, wenn du beweisen kannst, dass dich die Förderung beruflich weiter bringt. Du musst der Sachbearbeiterin beim Amt also klar machen, dass dich das Abitur im Fernstudium vor der Arbeitslosigkeit rettet. Ich kann dir nur empfehlen, diese Förderung in Anspruch zu nehmen, da dies die wenigsten tun.

Frag deinen Chef!

Du wirst erstaunt sein, wie viele Arbeitgeber mit den Instituten wie dem ILS oder der SGD Darmstadt kooperieren. Zu den bekanntesten zählen die Deutsche Bank, die Bahn oder die Lufthansa. Daher frag deinen Vorgesetzten doch einfach, ob er die Weiterbildungskosten für dich übernimmt?

Meistgelesene Artikel

Abitur fernstudium kosten

Abitur Fernstudium Kosten 
Die Kosten für das Abitur im Fernstudium liegen im Schnitt bei mehr…

Abitur in einem jahr

Abitur in einem Jahr?
Um die Antwort vorweg zu nehmen. Man kann in Deutschland sein Abitur mehr…

heilpraktikerprüfung

Fernstudium Erfahrungen
Heute berichtet Marco über seine Abitur Fernstudium Erfahrungen am mehr…

Bewerten