Ist das Abitur im Fernstudium schwer?

Viele Interessenten stellen sich häufig die Frage, ob das Abitur im Fernstudium schwerer ist. Die Antwort ist ganz klar: NEIN!

Den sein Abitur macht man normalerweise im Alter von 18 Jahren! Es handelt sich also nicht um ein Medizin oder Jura Studium. Hinzu kommt, das Fernschulen eine Erfolgsquote von über 90% bei staatlichen Prüfungen aufweisen. Und das nicht erst seit gestern, sondern seit viele vielen Jahren. Daher kann ich euch beruhigen. Das Abitur im Fernstudium ist alles andere, aber nicht schwer.

Tipp: Derzeit gibt es nur 4 Fernschulen in Deutschland, an denen ihr euer Abitur im Fernstudium nachholen könnt. Schaut euch alle Schulen an, werft einen Blick in die Studienbroschüren auf den Webseiten und vergleicht in Ruhe:

Nein das Abitur im Fernstudium ist nicht schwer – nur nervig

Wer sein Abitur im Fernstudium absolvieren möchte, der braucht vor allem eines: Disziplin. Sich abends nach der Arbeit hinzusetzen und in den Büchern zu lesen, ist zwar entspannter als sich bei Wind und Wetter in die Abendschule zu quälen, jedoch verlangt es auch ein wenig Selbstdisziplin. Daher solltet ihr euch nur dann, für das Fernstudium entscheiden, wenn ihr wirklich davon überzeugt seid, dass ihr die notwendige Disziplin aufbringen könnt.

Der Online Campus macht’s einfach

Die Digitalisierung hat auch vor den Fernschulen nicht halt gemacht. In der heutigen Zeit ist der Online Campus der Dreh und Angelpunkt eines jeden Fernstudiums. Vorbei sind die Zeiten, in denen du deine Einsendeaufgaben zur Post bringen musst.
Heute kannst du deine Aufgaben bequem von zu Hause aus online hochladen und im Online Campus bearbeiten.

Zusätzlich gibt der Online Campus dir die Möglichkeit mit Kommilitonen in Kontakt treten, Lerngruppen zu bilden und rund um die Uhr Fragen an deine Fernlehrer zu stellen. Zusammengefasst, ist das Abitur im Fernstudium also nicht schwer, sondern gerade durch die Einführung des Online Campus definitiv machbar.

 

Bewerten